Der Ausbruch von COVID-19 hat massive Auswirkungen auf die Energiewirtschaft. Die durch das Coronavirus ausgelöste Rezession setzte u.a. die Strompreise sowie die Aktienkurse der Energiekonzerne unter Druck. Inzwischen bemüht sich die Branche wieder um Normalisierung. Die wirtschaftlichen Schäden durch die Pandemie werden die Energieunternehmen allerdings noch lange beschäftigen. Alle Nachrichten zur aktuellen Entwicklung in der Coronakrise lesen Sie auf dieser Seite.

Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie die aktuellen Meldungen jeden Mittag per E-Mail. Und in unserem Newsticker sammeln wir darüber hinaus für Sie interessante Kurzmeldungen aus dem Netz.

Aktuellste Meldung

Alle News zur Coronakrise im energate-Newsticker.
12
Mai
2021

Newsticker zur Coronakrise

Berlin/Wien/Zürich - Die Auswirkungen der Coronakrise machen sich auch in der Energiewirtschaft bemerkbar. In unserem Newsticker sammeln wir zusätzlich zu unserer Berichterstattung aktuelle Fundstücke aus dem Netz. Alle ausführlichen energate-Meldungen zur Coronakrise finden Sie auf unserer Themenseite...

Zum Hintergrund

  • Berlin/Wien/Zürich - Die Auswirkungen der Coronakrise machen sich auch in der Energiewirtschaft bemerkbar. In unserem Newsticker sammeln wir zusätzlich zu unserer Berichterstattung aktuelle Fundstücke aus dem Netz. Alle ausführlichen energate-Meldungen zur Coronakrise finden Sie auf unserer Themenseite...
  • Berlin/Wien/Zürich - Die Energiebranche steht vor ernstzunehmenden wirtschaftlichen Herausforderungen. Einer Leserumfrage von energate zufolge rechnet jeder Zweite damit, dass Energieunternehmen Liquiditätsprobleme bekommen, die in manchen Fällen sogar zu Insolvenzen führen werden...

Alle Meldungen zum Thema

  • Pfalzwerke erleiden Gewinnrückgang

    Ludwigshafen - Die Coronakrise hat deutliche Spuren in der Bilanz der Pfalzwerke hinterlassen. Das operative Ergebnis (Ebit) ging um 22 Prozent zurück, das Ergebnis vor Steuern sank um 37 Prozent. Der Vorstand, sprach von einem "in der Form noch nie dagewesenen Geschäftsjahr mit vielen Herausforderungen und Unsicherheiten"...
  • Österreich: Viel Geld vom Corona-Fonds für Dekarbonisierung

    Wien - Die Bundesregierung hat im Nationalrat den Ausgabeplan Österreichs zum gigantischen Corona-Aufbaufonds der EU präsentiert. Österreich rechnet mit einem Betrag von 3,5 Mrd. Euro. Davon soll ein beträchtlicher Teil in Umwelttechnologien sowie in die Dekarbonisierung der Industrie und des Verkehrs fließen...
  • PNE und Nordex auf dem Weg zur Normalität

    Cuxhaven/Hamburg - Nach einem herausfordernden Jahr im Zeichen der Coronapandemie stehen die Zeichen in der Windbranche offenbar auf Erholung. Das zeigen die Quartalsergebnisse des Cuxhavener Windkraftprojektierers PNE und des Hamburger Windradherstellers Nordex, die beide eine Umsatzsteigerung vorweisen können...
  • EnBW-Quartalsergebnis geht zurück

    Karlsruhe - Zum Start des laufenden Geschäftsjahres muss der Karlsruher Energiekonzerns EnBW einen Ergebnisrückgang hinnehmen. Das operative Ergebnis (Adjusted Ebitda) lag im ersten Quartal 2021 bei 814,1 Mio. Euro und damit 13,8 Prozent unter dem Vorjahresniveau...
  • Avacon sieht Rechenzentren als Wachstumsmarkt

    Helmstedt - Der Energieversorger Avacon sieht Wachstumschancen im Dienstleistungsgeschäft für Rechenzentren im Frankfurter Raum. "Der Markt boomt ohne Ende", sagte der Vorstandsvorsitzende Marten Bunnemann...
  • "Wir wollen weg von der ausschließlichen Fixierung auf die Commodity"

    Stuttgart - Die Gasversorgung Süddeutschland wird für das Jahr 2020 einen Verlust ausweisen. Mit energate sprach Geschäftsführer Michael Rimmler unter anderem über den Einfluss der Coronapandemie auf das Unternehmen und neue Geschäftsmodelle...
  • Wasserstoff: Forscher entwickeln interaktiven Bestandsatlas

    Regensburg - An der Ostbayerischen Technischen Hochschule (OTH) Regensburg entsteht derzeit ein interaktiver Wasserstoffatlas für Deutschland. Über eine App sollen Nutzer immer den aktuellen Bestand aller Power-to-X-Anlagen sowie die Wertschöpfungsketten von grünem Wasserstoff in den einzelnen Regionen abrufen können...
  • Kanzlerin Merkel wirbt für globale CO2-Bepreisung

    Berlin - Bundeskanzlerin Angela Merkel hat beim Petersberger Klimadialog für das Instrument der CO2-Bepreisung geworben. "Aus meiner Sicht wäre es sehr wünschenswert, wenn wir auch weltweit eine CO2-Bepreisung bekämen", sagte Merkel...
  • Grün und Schwarz wollen Klimaschutzländle schaffen

    Stuttgart - Grüne und CDU in Baden-Württemberg wollen ihr Bundesland zum "Klimaschutzland Nummer eins in Deutschland und Europa" machen. Dies geht aus dem Koalitionsvertrag hervor, den Ministerpräsident Kretschmann und CDU-Landeschef Strobl vorgestellt haben...